Not Enough Fingers for the Dike

Events happen. Regardless of how wealthy or how much power we have there are going to be times when things happen to us that we have no control over: No response for.

The Merkel government has been in power for so long they have lost touch with the real world. Her people have been in each other’s face a bit too often; the lack of fresh air, and fresh faces, and fresh ideas exaggerate the problem: Stale air. There is a sense of arrogant nonchalance.

Handling a million immigrants in a short period of time? No problem, “we can handle it.” Keeping the European Union together—even with duct tape? Just another day for the Merkel regime. No crisis too big. Plenty of cash surpluses to go around for everyone. An answer to every question. The pretense of perfection is a suffocating mask to wear for long.

I can honestly say, that I have never seen pride reach this stage without it being the precursor to a fall. Ego is a creeping, grasping thing that comes in many guises.

It only takes a tiny hole to overcome the strongest dike. It’s just one hole too many, at the wrong time. It’s the unexpected and mere bad luck that lets the floodwaters in.

Sometimes there are just not enough fingers for the dike.

Mehr Löcher im Damm als Finger zum Stopfen ​​

Dinge passieren. Egal wie reich oder mächtig, passieren uns Dinge, auf die wir keine Antwort haben.

Die Regierung Merkel ist so lange an der Macht, dass sie den Kontakt zum echten Leben verloren hat. Ihre Leute sind abgestanden und müde geworden, weil sie viel zu lange umeinander herum waren. Der Mangel an frischem Wind, frischen Gesichtern und frischen Ideen verschärft das Problem: dicke Luft. Arrogante Lässigkeit macht sich bemerkbar.


Eine Million Migranten in kurzer Zeit aufnehmen? Kein Problem, »wir schaffen das«. Die EU zusammenhalten, und sei es mit Panzerband? Ein Tag wie jeder andere im Kabinett Merkel. Keine Krise zu groß, der Überschuss reicht für alle, auf jede Frage eine Antwort. Die Maske der Perfektion erstickt zusehends den Träger.

Nie habe ich solchen Hochmut gesehen ohne einen Fall. Ego – schleichend und gierig – tarnt sich geschickt.

Ein Nadelstich kann den stärksten Damm zum Einsturz bringen. Es reicht ein Loch zu viel zur falschen Zeit. Das Unerwartete und ein schicksalhafter Zufall bahnen der Flut ihren Weg.


Manchmal gibt es mehr Löcher im Damm als Finger zum Stopfen.

Return to Blog Home Page

Recent Posts
Archive
Subscribe to the Blog
Search By Tags